Ihr Browser ist seit mehreren Jahren veraltet und unsicher. Internet Explorer 6 und ältere Versionen werden von dieser Seite nicht unterstützt. Weitere Informationen...

Tanja Krämer
Freie Journalistin
Leerer Str. 2
28219 Bremen

eMail: info@tanjakraemer.de
Internet: www.tanjakraemer.de

Telefon: +49 (0) 176 830 186 08

Ust.Id.: DE247085082

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 5 TMG: Tanja Krämer

Veröffentlichung, auch in Auszügen, nur mit Genehmigung.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Impressum

Das Aroma der Äpfel

Ihre Namen klingen wie aus einem Märchen, ihr Geschmack ist aromatisch und intensiv. Trotzdem sind Tausende historische Apfelsorten in Vergessenheit geraten. Eckart Brandt versucht, sie zu retten.

Es ist ein noch kühler und wechselhafter Tag im Alten Land. Die Wolken jagen über den Himmel, immer wieder blitzt die Sonne durch. Eckart Brandt, ein stämmiger Mann von 60 Jahren, stapft durch seine Allee von Apfelbäumen. Der zaust an seinen wuscheligen, rotblonden Locken, sein Bart leuchtet in der Sonne wie Kupfer. Brandt hebt seinen Arm und zieht einen Ast zu sich herunter. Er ist übersät mit Hunderten weiß-rosa Blüten. "Das ist ein Finkenwerder Herbstprinz", sagt Brandt, in seiner Stimme schwingt Stolz mit. Denn der Apfelbaum, den er gerade betrachtet, ist ein historischer Schatz. In früheren Zeiten hatte fast jedes Dorf im Alten Land seinen eigenen Prinzen. Sie hießen Sommerprinz, Vierländer Winterprinz oder eben Finkenwerder Herbstprinz, oft nannte man sie auch schlicht Unser Prinz. Heute wissen die wenigsten Menschen noch um die königliche Vergangenheit ihrer Heimat. Die Prinzen wurden vergessen, so wie viele andere regionale Apfelsorten. Brandt jedoch kämpft gegen eben dieses Vergessen an. Er rettet historische Äpfel, indem er sie wieder anpflanzt und auf Wochenmärkten und im Internet verkauft.

Weiterlesen

 

Daheim in Deutschland

Ausgabe

Daheim in Deutschland

August/September 2010